• de_DE
  • en_US

 

Tunnel

Aufgrund der direkten Interaktion von Bauwerksverformungen und umgebendem Boden bietet die von Exponent stetig weiterentwickelte kontinuierliche Verformungstheorie KVT optimale Möglichkeiten zur sicheren Berechnung und Bewertung von neuen oder bestehenden Tunneln. Bereits in den 1990er Jahren hat Exponent (damals: FAILURE ANALYSIS ASSOCIATES) entsprechende Softwarelösungen für ein namhaftes großes deutsches Bauunternehmen dieser Branche entwickelt:

 

  • Rissbreitenorientierte Stahlbetonberechnung nach der KVT mit Eigensoftwareentwicklungen und Implementierungen in kommerzieller FE-Software
  • Steifigkeitsorientierte realitätsnahe Schnittgrößenermittlung
  • Berücksichtigung von tatsächlichen Zwangeinwirkungen aus Temperatur, Schwinden usw.
  • Realitätsnahe Verformungsanalysen im Stahlbetonbau
  • Interaktion mit beliebigen umgebenden Böden
  • Freie Querschnittsgeometrien
  • Optimierung der Bewehrungsmenge und Bewehrungsführung