• de_DE
  • en_US
header_fachbereich_antennentraeger

 

Maste

Im Gegensatz zu den älteren Fernmeldetürmen sind viele der heute präsenten Funkmaste erst mit dem Ausbau des Mobilfunknetzes ab 1990 entstanden und werden noch bis heute gebaut. Bei diesen Bauwerken steht daher die Qualitätssicherung (Bauabnahmen und wiederkehrende Prüfungen) im Vordergrund. Durch die immer größer werdende Anzahl an Betreibern und Diensten (GSM, UMTS, LTE) erreichen die schlanken Maste jedoch vermehrt ihre Kapazitätsgrenzen, sodass die statische Berechnung und ggf. die Planung von Verstärkungsmaßnahmen das Aufgabenportfolie erweitert.

 

  • Baugrundabnahme und Bewehrungsabnahme von Fundamenten
  • Bauabnahme neuer Maste
  • Wiederkehrende Prüfungen, Inspektionen
  • Statische Überprüfung von Betonmasten und Stahlmasten
  • Entwicklung von Verstärkungsmaßnahmen bei unzureichender Tragfähigkeit
  • Zerstörungsfreie Aufnahme der Bauwerksausbildung bei fehlenden Unterlagen
  • Zerstörungsfreie Prüfung der Baumaterialien bei fehlenden Unterlagen
  • Bewertung der Arbeitssicherheit
  • Analyse des Versagens bei Mast(teil)einstürzen